Skip to content

Adventstraditionen für jede Familie

Adventstradtionen und Ideen

Heutzutage ist es leicht zu vergessen, daß Weihnachten erst am 24. Dezember beginnt. Oft werden Weihnachtsbäume schon früh im Advent aufgebaut, in Einkaufszentren sogar schon Mitte November. Das die Adventszeit eine ruhige Zeit der Vorbereitung für das Weihnachtsfest sein soll, haben viele Menschen vergessen.

Ich habe eine Liste mit unseren Lieblings-Adventstraditionen zusammengestellt, die mich von klein auf begleitet haben. Statt das Weihnachtsfest vowegzunehmen, konzetrieren wir uns auf die Adventszeit!

DIY Adventsgesteck

Unser Adventsgesteck ist jedes Jahr etwas anders. Oft hatten wir ein Kastenförmiges, mit Moos und winzigen Fligenpilzchen verziert. Dieses Jahr haben wir uns für ein Adventskranzähnliches Gesteck entschieden, mit 4 dicken roten Kerzen.

Es besteht aus einer Sperrholzplatte, die wir rundlich zugeschnitten, und danch mit Tannenzweigen und Stechpalme verziert haben. Das Grün ist mit einem Heavy-Duty-Tacker befestigt. Von unten aus haben wir Nägelchen in die Platte gehauen, die die Kerzen festhalten.

6. Dezember: St. Nikolaus-Tag

Dieses Fest ist in Deutschland weit verbreitet, und bedarf daher kaum einer Erklärung. Am Niklolausabend (5. Dezember) stellen Kinder ihre Schuhe oder einen Teller vor die Tür, und am Nikolaustag finden sie darin Süßigkeiten, Nüsse und Apfelsinen, die der Nikolaus ihnen gebracht hat. Damit er kommt, muß natürlich das Nikolauslied gesungen werden! Die Geschichte vom heiligen Nikolaus von Myra könnt Ihr hier lesen.

12. Dezember: Fest der Marienerscheinung in Guadaloupe

Obwohl ich von der Erscheinung gehört habe, ist dieses Fest ist auch für mich neu, und werde sie dieses Jahr zum ersten mal feiern. Marias erschien 1531 dem mexikanischen Jungen Juan Diego, der den Bischof um den Bau einer Kirche bitten sollte. Der Bischof verlangte ein Zeichen, also trug Maria dem Juan Diego auf, Rosen zu pflücken und zum Bischof zu bringen. Juan Diego tat es, und als er die Rosen aus seinem Mantel auschüttete, sah man auf dem Stoff das Marienbild von Guadaloupe, welches bis heute nicht erklärbar ist. Wir können diesen Tag mit rosenförmigen Keksen und mexicanischem Kakao (mit Zimt, Vanille und etwas Chilli) feiern.

13. Dezember: Fest der Hl. Lucia von Syrakus

Ein Fest des Lichts in den dunkelsten Tagen des Skandinavischen Winters: dieses Fest lernte ich in meiner Kindheit in Schweden kennen. Der Luciaumzug findet am Abend des 13. Dezembers statt – weiß gekleidete Mädchen mit roten Schleifen um die Taille und Kerzen in der Hand (und bei der “Lucia” auf dem Kopf) ziehen in die Kirche ein, und singen Weihnachts- und Lucialieder.

Lucia-13.12.06.jpg
Av Claudia Gründer – Claudia Gründer, CC BY-SA 3.0, Länk

Da die meisten von uns keine Luciaumzug mitmachen bzw. ansehen können, kann man zu Hause mit unzähligen Kerzen den dunklen Garten erleuchten (oder, wie diese Schwedin, den Wald).

Auch dazu gehören Lussebulle oder Lussekatter. Sie werden nach ähnlichem Rezept wie Zimtschnecken zubereitet, jedoch in S-Form gedreht und mit Safran gelb gefärbt, damit auch sie leuchten. Zum Rezept!

You might also like...
St. Martin’s Lanterns
St. Martin’s Lanterns

-On St. Martins day, we have built some paper lanterns:     [slideshow_deploy id='336']     Here is the folding Read more

Advent Calendar
Advent Calendar

If you want to make an advent calendar for your children, you may think that it 's tricky. But it Read more

Winter Slideshow
Winter Slideshow

[slideshow_deploy id='31'] Ein Tag aus dem Skandinavischen Winter: Fensterausblicke, Sonnenuntergänge und große Vollmonde. Winter sunset's and window lookout's in Scandinavia.